Sonntag, 1. Mai 2016

Ich wünsche Euch allen ...


... einen wunderbaren Wonnemonat! 





Traubenhyazinthen, die wir aus unserem "alten" Garten mit herübergerettet haben. (Bei uns heißen sie schon immer "Perlblumen".) 


Samstag, 23. April 2016

Die Hälfte ...


... des Inara Wraps ist geschafft.


Jetzt bin ich gespannt auf die Wirkung, wenn die Streifen "anders herum" verlaufen.


Donnerstag, 14. April 2016

Pullover geändert und neues Strickprojekt


Den Ausschnitt meines Holst-Boxys habe ich dann doch noch einmal von V-Ausschnitt auf runden Ausschnitt geändert - was für eine Pfriemelei! Aber so werde ich ihn auf jeden Fall tragen - das mit dem V-Ausschnitt war irgendwie nur passiert, weil ich dachte, die Wolle dürfe auf keinen Fall direkt meinen Hals berühren - geht nach dem Waschen aber doch.


Zur Zeit lassen wir hier einige Handwerkereinsätze über uns ergehen. Das stresst mich immer unheimlich, weil man sich in Haus und Garten nicht so richtig frei bewegen kann. (Bin ich da eigentlich die einzige - die meisten Leute sehen mich dann völlig verständnislos an...)

Jedenfalls zog ich mich letztens mit meinen Holst-Farbkarten und den vorhandenen Knäulen in ein uneinsehbares Zimmer zurück, denn ich "brauchte" ein neues Strickprojekt. Die Wahl fiel auf den Inara Wrap, und für die große Version davon habe ich mir diese Farben, die noch alle im Haus waren, zusammengesucht:


Mein Ravelry-Projekt dazu: Inara Wrap

Gewalkt wird hier auch weiterhin, aber momentan "nur noch" ca. dreimal die Woche.

Montag, 28. März 2016

Sieben Wochen ohne 2016 - Tag 48 (letzter Tag)


Gehege Bredenhop - 1 Std. 40 min. gewalkt





(Super, wenn man nach über zwei Jahren herausfindet, dass die kleine Mitnahmekamera eine Einstellung für Tierporträts in Serienaufnahme hat.)

Für mich ist die Aktion "Sieben Wochen ohne" mit der heutigen Tour beendet. Insgesamt bin ich in diesem Jahr von Aschermittwoch bis heute 61 Std. 55 min. gewalkt, gewandert oder spazierengegangen. Im Gegensatz zum letzten Jahr bin ich dieses Jahr überhaupt noch nicht Rad gefahren.

Nun bin ich froh, dass meine Challenge beendet ist. Natürlich werde ich weiterhin laufen, aber nicht mehr täglich. Der Drahtesel will auch wieder bewegt werden, nächste Woche ist die Steuererklärung dran, ich habe mir eine Overlock-Nähmaschine gekauft, die ausprobiert werden will, mit dem Garten geht es auch bald verstärkt los, auf dem Balkon will ich Kräuter und Tomaten anbauen etc., etc.

Und Gute-Besserungs-Wünsche schicke ich über den Nord-Ostsee-Kanal.

Sonntag, 27. März 2016

Sieben Wochen ohne 2016 - Tag 47


Schierensee - 1 Std. 45 min. gewalkt

Tja, eigentlich weiß ich gar nicht ganz genau, mit welchem Tag die Aktion beendet ist. Wir sind momentan so in Schwung, dass ich zumindest heute noch dazuzähle.







Samstag, 26. März 2016

Sieben Wochen ohne 2016 - Tag 46


Bünzau zwischen Sarlhusen und Arpsdorf - 1 Std. 45 min. gewalkt



Ein ganz frisch geborenes Kalb wurde eifrig von seiner Mutter trockengeschleckt. Bei der Mutter hing noch das ... (weiß nicht, wie das heißt) ... heraus.






Hier die Onkel, Tanten, Cousins und Cousinen.


Riesige Trauben von Ameisen - man konnte sie riechen und hören.





Freitag, 25. März 2016

Sieben Wochen ohne 2016 - Tag 44 und 45


24. März: Gehege Bredenhop - 1 Std. 30 min. gewalkt
25. März: Gehege Bredenhop - 1 Std. 20 min. gewalkt