Sonntag, 23. August 2015

Der August bisher

Zur Zeit fehlt mir gänzlich die Energie zum Bloggen. Zwar ist eine Lösung unserer Mietmisere in Aussicht, auf und über die man sich auch richtig doll freuen könnte, aber 100-pro sicher ist es noch nicht. Momentan gilt es einfach nur abzuwarten, und das erfordert weitaus mehr Nerven als tätig zu werden. Da ein Umzug so oder so stattfinden wird, habe ich in letzter Zeit viel aufgeräumt und aussortiert, etliche Kartons Bücher und Flohmarktsachen verschenkt, die Sperrmüllabfuhr hatte ebenfalls ordentlich zu tun, und nun versuchen wir einfach, den Spätsommer trotz allem so gut es geht zu genießen. Ein paar Paare gedrückter Daumen würden vielleicht auch nicht schaden. Es ist schon komisch - hier und da wird bereits das Wort "Weihnachten" erwähnt, und wir wissen noch nicht genau, wo wir das dieses Jahr feiern werden.

Und das war unser August bisher:






Eiderkanal mit Holländerklappbrücke bei Klein Königsförde


bei Osterrade






Pflanzen in unserem Garten


Patchwork to be (bisschen krumm und schief, aber akkurater ist es mir momentan nicht möglich)



Binnensee Speicherkoog bei Meldorf


Watt zwischen Meldorf und Büsum






Distel-"Schaum" bei Bokelholm




Pohlsee



Mein aktuelles Strickprojekt, eine Abwandlung des Tokyo Shawls.
Mein ravelry-Projekt: Many shades of green
Bisher habe ich zehn verschiedene Grüntöne der Supersoft von Helle Holst verwendet, für die schmalen Streifen verschiedene Brauntöne. Mindestens vier weitere Grüntöne sollen noch folgen. Natürlich musste ich dafür meinem Vorsatz, dieses Jahr keine Wolle zu kaufen, untreu werden. Aber das ging jetzt mal nicht anders.

Montag, 20. Juli 2015

Mal wieder in alten Gefilden unterwegs gewesen.


So ein Fahrradträger für die Anhängerkupplung ist doch immer wieder eine feine Sache!


Blick auf die Stör von der Colt-Seavers-Brücke aus.


Zebrapferd beim Gut Springhoe.


Liliencron-Denkmal auf dem Gut Springhoe.





Das viele Grün auf der Radtour inspirierte mich zu einem neuen Strickprojekt in Grüntönen. Aber dafür müsste ich noch zusätzliche Wolle bestellen, was ich ja "eigentlich" dieses Jahr nicht wollte. Immer diese Gewissensfragen!

Mittwoch, 15. Juli 2015

Meine dritte diagonale Decke ...


... ist jetzt auch endlich fertig. Und wieder hat es über zwei Wochen gedauert, bis ich mich zum Vernähen der Fäden aufraffen konnte (was dann letztendlich nur eine Arbeit von nicht einmal zwei Stunden war).






Material: Sockenwolle 4-fach und KnitPicks Palette, alles doppelfädig verstrickt
Muster: Dicke Decke
Maße: ca. 112 x 169 cm
Benutzte Nadelstärke: 3 mm
Gewicht: ca. 1600 g
Mein Ravelry-Projekt dazu: Addicted to blankets?

Mittwoch, 8. Juli 2015

Oma lässt grüßen...


Gestern habe ich dieses Buch durchgelesen:


Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid von Fredrik Backman

In der Lese-Challenge hat es mich nicht vorangebracht, aber da mir bereits Ein Mann namens Ove so gut gefallen hatte, musste dieses gleich nach Erscheinen erst einmal dazwischengeschoben werden. Eine weise Entscheidung - was für ein tolles Buch! Um Seite 100 herum war ich mal kurz versucht, es zur Seite zu legen, aber ich bin soooo froh, weitergelesen zu haben. Selten habe ich bei einem Buch so oft laut losgelacht - und dann gegen Ende bitterlich geweint. Und merkwürdigerweise war es genau das Buch, das ich momentan so gut gebrauchen konnte - was mal wieder bestätigt, dass es Zufälle nicht wirklich gibt.




Mittwoch, 1. Juli 2015

Getrödelt, Gefunden, Gefreut! (Juni 2015)


Da ich im Juni nichts ertrödelt habe, zeige ich heute ein Beutestück aus dem Dänemarkurlaub im Mai. Gefunden in einem großen Trödelladen auf dem Weg nach Skagen. Dieses ca. 49 x 37 cm große wollweiße Drahttablett hatten wir bereits an einem Donnerstag durchs Schaufenster erspäht. Da der Laden aber nur samstags geöffnet hat, sind wir an dem Tag dann recht früh aufgestanden und rechtzeitig aufgebrochen, um uns gleich zielstrebig das Tablett zu schnappen und zu sichern. Hat geklappt. Uns so kann ich es heute bei Getrödelt, Gefunden, Gefreut! vorführen.






Einige schöne (aber nicht "alte") Porzellansachen, die wohl von einer Geschäftsauflösung in den Trödelladen gelangt waren, mussten auch noch mit. Mein hellblaues Regal sieht momentan so aus:


Und da ich vorhin draußen das Tablett abgelichtet habe, hier noch einige Rosenfotos aus dem Garten:


"Raubritter"


"Eden-Rose"


"Astrid Gräfin von Hardenberg"


"Ghislaine de Féligonde"