Freitag, 24. April 2009

Tasse Nr. 24 ...

... stammt aus einer Keramikwerkstatt in Hemmed, einem kleinen Dorf in der Nähe von Bönnerup/DK, wo wir im September 2000 Urlaub machten.

Photobucket

Bodenaufdruck: eingeritztes "B"

Die Fassade der Werkstatt zierte ein phantasievolles Mosaikbild, und der Hofeingang war mit Zinnen aus Mosaiksteinen versehen.

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Ein paar Jahre später waren wir noch einmal dort, aber in dem Gebäude befand sich keine Werkstatt mehr, und das Mosaik war beseitigt worden - schade!

Kommentare:

  1. eine formschöne tasse in zarter farbe - fast zeitlos.
    das mosaik zwischenden türen und an den zinnen sind wundervoll - schade sind sie verschwunden.

    Gruss, Rinaa

    AntwortenLöschen
  2. Die ist sehr hübsch!
    Schade, dass man keinen Nachschub mehr kaufen könnte :(

    AntwortenLöschen
  3. Zu dem Kommentar von Rinaa kann man nichts mehr hinzufügen...

    Liebe Grüße
    Knittaxa

    AntwortenLöschen
  4. ja, das ist echt schade, das so ein tolles mosaik weg ist... Das war ja wirklich etwas Besonderes.

    Und die Tasse auch

    AntwortenLöschen
  5. Mhmm das ist ja echt Schade, dabei ist das Mosaik allein ja schon ein Besuch wert gewesen! und die Tasse ist natürlich sehr hübsch... und hüte sie schön!
    ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  6. Ich bewundere dein Gedächtnis. Das du immer genau weißt, wo du all deine Tassen her hast.
    Hab ein schönes Wochenende und sei ganz lieb gegrüßt, Petra
    Ach ja, die Tasse ist genau nach meinem Geschmack.

    AntwortenLöschen
  7. Schönes und zeitloses Stück :-)

    AntwortenLöschen