Freitag, 7. August 2009

Die Würger sind unter uns!

Gestern beim Plausch mit einer Kuh auf der Nachbarwiese glaubte ich meinen Augen nicht zu trauen, war da doch ein dicker schwarzer Käfer auf eine Spitze des Stacheldrahtzauns gespießt.

Photobucket

Photobucket

Mein Mann, der ja schließlich Sohn eines ehemaligen Biolehrers ist, wusste Rat und meinte, so etwas macht ein Vogel namens "Würger". Dem schlauen Vogelbuch konnte ich dann entnehmen, dass es Rotrückenwürger, Rotkopfwürger und Raubwürger gibt. Diese können selbst, wenn sie schon bis zum Kragen vollgefressen sind, einem krabbelnden Käfer nicht widerstehen und müssen ihn erlegen. Da sie im Moment keine Verwendung dafür haben, wird er erst einmal auf einem Dorn oder Stachel zwischengelagert. Ob sie ihn dann später wirklich noch nutzen, ist eine andere Sache. Hmmm, wenn ich das mal so richtig bedenke, gibt es da ein paar Parallelen zu meinem Wollkaufverhalten...

BTW, hier das Ulmus-Tuch, an dem ich gerade arbeite:

Photobucket

Dafür hatte ich mir Life Style von Schoppel selbst gefärbt.

Photobucket

Irgendwie kann ich ja nicht über meinen Schatten springen: Vorsichtshalber ganze 500 g gefärbt, 1/4 Nadelstärke kleiner genommen als in der Anleitung, woraufhin die Maschenprobe bei mir dann auch gleich viel geringer, ca. 3/4, ausfällt. Doch das Maschenbild gefällt mir so gut, dass ich das nun so weitermache. Wird ein echt schweres und dichtes Tuch, doch der nächste Winter kommt bestimmt, wo man so etwas wieder gebrauchen kann.

Kommentare:

  1. Ha, das ist ja wirklich eine tolle Geschichte. Es gibt also in der Tierwelt auch noch so ähnlich veranlagte. Ich habe mir von meinem 2. Kurzurlaub Gestern auch noch 2 Kilo mitgebracht. Baumwolle ausnahmsweise.
    Sehr schöne Farben übrigens die du für dein Tuch ausgewählt hast
    Firfox hilft...du weisst schon Bescheid, Opera geht nicht

    AntwortenLöschen
  2. Schön dass man beim Bloglesen auch mal noch was lernen kann. Im übrigen hat mir Dein Vergleich zum Wollkauf ein leises Kichern und ein dickes Grinsen entlockt. Wir zählen also wohl alle zur Gattung der Wollwürger, oder?

    Grinsende Grüße und ein schönes Wochenende,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Birgit!
    Also mein erster Gedanke war ja: Wer mit der Nachbarskuh ein Pläuschen hält, sieht auch merkwürdige Dinge! *g*... nee Spaß beiseite, das klingt wirklich grausam, aber so ist die Tierwelt nun mal und der Vergleich mit der Wolle ließ auch mich schmunzeln *g*
    Schön hast Du da gefärbt, gefällt mir sehr! Bin gespannt, wie das Ganze fertig gestrickt aussieht.

    Liebste Grüße an Dich,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Birgit,

    sind wir nicht alle "Wollwürger" ;-)) Habe gestern meinen Schrank aufgeräumt und habe dabei festgestellt, dass ich prima in diese Kategorie passe. Dein Ulmus sieht gut. Ich habe ihn auch angefangen, und zwar aus Lornas Laces Sockengarn in aqua und aqua-gemischt

    Liebe Grüße aus dem Sauerland

    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen!
    Weia, das sieht aber schlimm aus. Dat arme Käferchen.
    Das Ulmus-Tuch verspricht jetzt schon, dass es ein Prachtsstück wird. Ich bin gespannt.

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen