Montag, 28. Dezember 2009

Weihnachten ohne Internet

- kein Beinbruch, aber schon gewöhnungsbedürftig.

Dank toller Nachbarn konnte ich über die Feiertage wenigstens das Allernötigste checken, heute morgen wurde die Störung zum Glück behoben, und das Foto, das ich extra für meinen Blog-Weihnachtsgruß gemacht hatte, reiche ich jetzt nach. Vielleicht freut Ihr Euch auch heute noch drüber.

Photobucket

(Die karierten Kuller sind von hier.)

Kommentare:

  1. Sehr nett! Ihr habt mehr Schnee als wir!

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank noch für Deine schönen weihnachtlich-winterlichen Impressionen. Nun ist ja der Schnee schon wieder weg, aaaber.... wir hier im Norden sollen ab Silvester wieder reichlich Nachschub bekommen. Sehe ich dann wieder einige Deiner wunderschönen Fotos?
    Herzlichst Simmi

    AntwortenLöschen
  3. Ein schöner nachträglicher Weihnachtsgruß.
    Ohne Internet könnte ich es mir auch nicht mehr vorstellen. Ok, mal eine kurze Zeit, aber es ist schon sehr praktisch. Bei mir und meinem Mann, gehört das Internet zum Alltag, wie für andere die Zeitung am frühen Morgen. Kann mir schon vorstellen, wie komisch es ohne für dich war.
    Nett von den Nachbarn, dass sie ausgeholfen haben.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Birgit!
    Internetpausen sind ja mal nichts Schlechtes, aber wenn es immer so unverhofft und überraschend kommt, kommts meist doch ungelegen ;-)
    Ich freue mich, dass Du nun wieder am www teilnehmen kannst und erfreue mich einfach an dem lieben Weihnachtsgruß.

    Viele nachweihnachtliche Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen