Montag, 26. April 2010

Picknick - ländlich-romantisch?

Seit Wochen war für den ersten warmen, sonnigen und freien Tag ein Picknick im Grünen geplant. Mit Strickzeug. Und Büchern. Und Krabbensalat. Und Schokokeksen. Mit Hund sowieso.

Gestern war's nun endlich soweit. Aber so ein idyllisches Picknick hat ja auch seine Tücken. Zuerst dauerte es ewig, bis alles zusammengesucht und eingepackt war - natürlich viel zu viel Kram, aber trotzdem die Hälfte vergessen. Am Seeufer war kein Schatten für den Hund. Am Waldrand wollten die Ameisen mitpicknicken. Plötzlich tauchte ein großer schwarzer Hund namens Gonzo auf, der sich weniger für Nicky als für alles Fressbare interessierte. Hundeleckerli und Margarine konnten wir gerade noch vor ihm retten, aber eine Scheibe Brot wurde in Sekundenschnelle von ihm inhaliert. Minuten später verschluckte ich mich an meinem Kaffee und prustete eine große Fontäne über mich und meinen Liebsten. Mein T-Shirt war zum Glück schwarz, aber meine Jeans und sein T-Thirt sahen lecker aus.

Naja, der abendliche Blick über die Felder war dann aber wunderschön, und ein bisschen gestrickt habe ich auch noch.

Photobucket

Photobucket

Material: ShibuiKnits Sock, Farbe Mulberry (von mylys) sowie The Sanguine Gryphon Eidos, Farbe Epinomis (von Ravelry-Mitstreiterinnen ertauscht)
benutzte Nadelstärke: 3
Muster: improvisiert - ca. 50% fertig

Kommentare:

  1. Auweia, Chaos-Picknick! *schmunzel*
    Ist es nicht herrlich, wie schön warm es endlich ist?! Da kann man dem Gonzo doch auch ne Scheibe Brot gönnen. *lach*
    Das Bild mit Deiner Nicky ist ja toll geworden.
    Ebenso Dein Gestricktes!

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen
  2. Hm, klingt ja eher stressig als romantisch! Aber genießen konntet ihr es bestimmt trotzdem ein wenig oder? Und so schnell werdet ihr dieses Picknick bestimmt nicht vergessen.
    Schöne Bilder, schönes Gestrick!

    LG, Jenny

    AntwortenLöschen
  3. das ist ja ein wunderschönes garn - und toll verstrickt. das bild romantisch-idyllischer unternehmungen und die harte wirklichkeit passen ja leider oft nicht so zusammen ;) aber dafür gibts ja dann romane und filme, in denen die ameisen etc. nicht auftauchen...
    linnea

    AntwortenLöschen