Dienstag, 10. April 2012

Ich danke Euch sehr ...

... für die vielen Mails und Kommtare zu Nickys Tod.

Wir wussten schon eine ganze Weile, dass sie Krebs hatte. Doch Appetit und der Spaß an unseren Spaziergängen waren bis auf den letzten Tag vorhanden. Am Sonntag war sie sehr schlapp, kämpfte sich aber trotzdem tapfer die Treppe hinauf, um mir beim Computern zuzusehen. Am Montagmorgen ist sie dann auf ihrem Lieblingsteppich eingeschlafen.

Nicky war ja nicht von Anfang an bei uns, sondern sie war früher unser Nachbarshund und hat so einiges Unnettes mitgemacht. Wir sind so froh, dass wir ihr noch zwei richtig schöne Jahre bei uns bieten konnten.

Nickys Körper wurde von der superlieben Frau Rohwer vom Haustierkrematorium Elysium abgeholt; die Asche wird dann auf der Streuwiese des Haustierfriedhofs Timmaspe verstreut.

Photobucket

Hier noch ein Foto von uns beiden, aufgenommen vor ca. 8 Jahren beim Frühstück auf der Terrasse in Oldenborstel. (Vom Papierbild abfotografiert.)

1 Kommentar:

  1. Es ist wirklich ein trauriger Moment von so einem "Mitglied" der Familie Abschied nehmen zu müssen.
    Es wird uns auch bevorstehen - unsere älteste Hündin ist auch chronisch krank, aber so lange sie frisst und keine Schmerzen hat bleibt sie bei uns. Das sind wir ihr schuldig.
    HG
    Birgit

    AntwortenLöschen