Mittwoch, 4. Dezember 2013

Braune Kuchen


Natürlich habt Ihr recht - aus den Rollen von vorgestern sind mittlerweile Kekse geworden, und zwar "Braune Kuchen" nach einem Rezept meiner Oma Vester (1904 - 1990).

 photo 002_zps0367532f.jpg

Zutaten:

1 1/2 Pfd. Mehl
1/2 Pfd. Zucker
1/2 Pfd. brauner Sirup
1 Paket Sukade (Zitronat oder Orangeat)
1 Paket gehackte Mandeln
1/4 Pfd. Schweineschmalz
1/4 Pfd. Butter
2 TL Natron
1 Paket Lebkuchengewürz
geriebene Schale einer Bio-Zitrone

(Für die zwei Keksdosen voller Kekse habe ich die doppelte Menge Zutaten genommen.)

Alles in einer großen Schüssel gründlich verkneten und aus dem Teig Rollen von ca. 4 bis 5 cm Durchmesser formen. Diese in Klarsichtfolie wickeln und über Nacht an einem kühlen Ort stehen lassen. Bei 200°C (Ober- und Unterhitze) im Backofen in ca. 15 min. goldbraun backen. Kekse auf einem Rost auskühlen lassen und in Keksdosen füllen. Diese erst verschließen, wenn die Kekse wirklich komplett ausgekühlt sind. So sind sie von Anfang Dezember bis mindestens Mitte Januar haltbar - falls sie nicht schon vorher aufgegessen sind.

Und das war meine Oma Vester:

 photo img004_zps4d6ca402.jpg

Beim Suchen nach dem Foto fiel mir auch noch dieses hier in die Hände - ca. 1972 am Deich bei Büsum aufgenommen.

 photo img005_zpsde80892d.jpg

(Oma Vester, Opa Vester, mein Vater, ich, meine (Groß-)Tante Anne aus Köln)








Kommentare:

  1. Liebe Birgit,


    ich wünsche dir eine besinnliche und schöne Adventszeit.
    Hoffe bei euch im Norden ist es noch angenhem, soll ja ein heftiger Sturm kommen...
    Lecker Kekse , ich glaube ich backe sie nach, hab nämlich noch keine .
    Schöne Fotos von deinen LIEBEN...

    Liebe Grüße
    Birgit

    bei uns ist es gerade sehr EISIG...

    AntwortenLöschen
  2. Diese alten Bilder sind herrlich!

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen