Montag, 29. Juli 2013

Boxy - hier jetzt auch

Hier nun die bereits angekündigten Fotos vom Boxy.

 photo 0101_zps555f3adf.jpg

 photo 009_zpsc197a7e4.jpg

 photo 005_zpsfbce2409.jpg

 photo 0111_zpsb2a842c9.jpg

 photo 020_zpsc0ebcbab.jpg

 photo 019_zps1ced275e.jpg

Material: Wollmeise Pure in den Farben Frosch, Roter Himbeermund, Jeton, Dornröschen, Rosenrot, Brombeere, Rittersporn, Serpentin, Campari Orange
Maße: 59 cm lang, 78 cm breit, gestrickt nach Anleitung für Gr. 40/42 (oversized, erklärt sich von selbst)
Muster: Boxy
Gewicht: 437 g
Benutzte Nadelstärke: 3 mm (2,5 mm für die letzten Reihen des Halsausschnitts)

Ganz strikt habe ich mich nicht an das Muster gehalten. Die Schultern habe ich glatt rechts gestrickt, den Halsausschnitt 5 R 1 re, 1 li mit Nadelstärke 3 mm, dann 6 R glatt re mit Nadelstärke 2,5 mm. Da ich statt Nadelstärke 3,5 mm lieber 3 mm benutzt habe, wurde der Pullover "nur" 78 cm breit statt 85 cm, deshalb habe ich die Ärmel 5 cm länger gestrickt.

Bei Fragen kontaktiert mich gern per Kommentar, per Mail an jwoldenborstel (ät) hotmail (punkt) com oder über ravelry - dass Anfragen, die Kaufanleitung weiterzugeben, vergeblich sind, versteht sich von selbst.

Freitag, 26. Juli 2013

Gourmet-Tuch

Jaaaa, gestrickt wird hier auch noch. Ein Tuch ist gerade fertig geworden, wegen der Meisenfarben "Merlot" und "Pesto" habe ich es "Gourmet-Tuch" bzw. "Gourmet Shawl" getauft.

 photo 011_zps3e4e7ae1.jpg

 photo 009_zpsa4ccc48d.jpg

 photo 007_zpsd9405ac7.jpg

 photo 004_zps8e772a3c.jpg

 photo 005_zps95c7a17e.jpg

 photo 003_zps06c629a5.jpg

 photo 015_zps60180d2e.jpg

 photo 012_zpsf2928ebd.jpg

 photo 013_zps8f79561e.jpg

Material: Wollmeise Lace-Garn, Farben "Merlot" und "Pesto"
Muster: Eigenkreation
Maße: 278 x 119 cm
Gewicht: 413 g
Benutzte Nadelstärke: 3

Da ich nach wie vor keine Heldin im Verfassen von Anleitungen bin, wird es auch hier keine ausführliche Anleitung geben. Dennoch ein kleines "Rezept", das vielleicht helfen kann:

Die Form ist ein Dreieckstuch - wer lernen möchte, so eins zu stricken, kann dies z.B. anhand der Anleitungen Morlynn oder Ulmus tun.

Streifenmuster:

14 Reihen Merlot
(2 Reihen Pesto, 2 Reihen Merlot) - 8 x wiederholen
14 Reihen Pesto
(2 Reihen Merlot, 2 Reihen Pesto) - 8 x wiederholen

usw, usf...

Rand:

1. Reihe (Hinreihe): (1 Umschlag, 8 M rechts, 2 M re zusstr.) wiederholen, 1 Umschlag
2. Reihe (Rückreihe): alle M links stricken
3. Reihe (Hinreihe): (1 Umschlag, 8 M rechts, 2 M re zusstr.) wiederholen, 1 Umschlag
4. Reihe (Rückreihe): 8 M rechts, 2 M links (die rechten M der Vorderseite rechts, Umschlag und zusammengestrickte Maschen links)

usw, usf ...

abketten

Häkelkante:

1 feste M, 5 Luftm, 1 feste M in die jeweils übernächste abgekettete M.

Wie gesagt, "keine Heldin in sowas". Solltet Ihr Fragen haben, helfe ich aber gern. Oder versuch's.

Der Katzengreis war natürlich auch wie immer mit von der Partie. Hier ist er aber gerade beleidigt, weil er sich nicht auf dem Tuch einsteppen durfte.

 photo 010_zpsda7d7f24.jpg

 photo 017_zpsd033ef9a.jpg

Ein weiteres Strickprojekt ist heute auch gerade fertig geworden. Nach langer Zeit mal wieder ein Pullover, und zwar ein Boxy. Der badet gerade. Vielleicht ist er am Sonntag trocken hinter den Ohren, so dass es nächste Woche Bilder geben kann. Kleine Vorausschau:

 photo 009_zpsc8687e92.jpg

Zu den Streifen hat mich dieser hier inspiriert.


Montag, 22. Juli 2013

Habt Ihr sowas auch?

Ich glaube, ich kann nie wieder Melone essen, ohne an das Buch mit dem Elefanten denken zu müssen.

 photo 006_zps13d807b3.jpg

Freitag, 19. Juli 2013

Gestern Abend ...

... auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

 photo 001_zps65ab8e3e.jpg

 photo 003_zps611730af.jpg

Mittwoch, 17. Juli 2013

Die Tücken des Dorflebens

Heute Morgen wurde ich zu unflätiger Zeit durch ein garstiges Gekrächze mit anschließenden Trappelgeräuschen vom Dach her geweckt. Da ich zuerst an einen Marder dachte, öffnete ich die Bodenluke und machte mit einem Besenstiel ordentlich Krach - leider ohne Erfolg. Daraufhin riskierte ich einen Blick über die Jalousien nach draußen und erblickte diesen lustigen Gesellen auf dem Erkerdach.

 photo 001_zps8936b613.jpg

 photo 002_zps8c65de31.jpg

Noch gehe ich davon aus, dass er/sie zur Perlhuhnbande gehört, die sich die Nachbarn schräg gegenüber unlängst zugelegt haben. Allerdings befindet er/sie sich aber auch immer noch auf unserem Grundstück und wurde wohl auch noch nicht groß vermisst. Mal seh'n, was der Tag noch so bringt. Hach, irgendwas is aber auch immer!

 photo 008_zpsb67bb712.jpg

 photo 009_zps7b637721.jpg

 photo 010_zps99a312d4.jpg

 photo 011_zps06d5a83a.jpg

 photo 013_zpsee9236c5.jpg

Paar Entspannungsfotos hab' ich auch noch gemacht:

 photo 003_zps906ca91f.jpg

 photo 004_zps6d392eff.jpg

Rose "Raubritter"

 photo 006_zps6303080f.jpg

Nachtrag 21.07.2013: Das Huhn hat tatsächlich vier Tage lang in unserem Garten gewohnt, nachts im Kellerfenster geschlafen und wurde von uns mit getrocknetem Brot, Apfelschnitzen und Haferflocken gefüttert. Nach einem ausgiebigen Abschiedsständchen heute Morgen um 5.30 verzog es sich dann wieder auf den heimischen Hof. Vielleicht kommt es ja bald mal wieder auf Besuch zu uns.

Freitag, 12. Juli 2013

Kartonx sind einfach toll!

 photo 002_zps68642b58.jpg

 photo 003_zpsc72a289e.jpg

 photo 001_zpsf105b4c9.jpg

Und dieser hier ist NICHT zu klein für mich!!!