Montag, 31. März 2014

Blick ...


... aus unserem Badezimmerfenster vorhin. Freu!





Die lesende Minderheit - Abschluss Buchthema 1. Quartal 2014


Die lesende Minderheit hatte als Buchthema für das erste Quartal 2014 vorgegeben: "Lies ein Buch, in dessen Titel ein Ort oder Land vorkommt!" Ich hatte mich für  Winter in Montana von Rick Bass entschieden.


Klappentext: "Tief in den Wäldern Montanas liegt Yaak, ein Tal mit nur dreißig Einwohnern, eines der letzten ohne Stromversorgung. Verschrobene Menschen leben hier, die etliche Meilen überwinden müssen, um sich gegenseitig zu besuchen. Die unerbittlichen Winter sind selbst für diesen hartgesottenen Menschenschlag immer wieder eine Herausforderung. Doch das hält Rick Bass und seine Freundin Elizabeth nicht ab, sich hier auf einer abgeschiedenen Farm einzurichten. Mühsame Vorbereitungen auf den Winter beginnen, und so wird die neue Heimat für den Schriftsteller und die Malerin schnell zur Prüfung. Werden sie Einsamkeit und Entbehrungen aushalten? Bass schildert die Freiheit der Menschen in Yaak und eine wunderbare Langsamkeit des Lebens in diesem letzten Paradies."

Die 183 Seiten des Büchleins hatte ich in drei Tagen durchgelesen. Recht kurzweilig, doch ein wirkliches Lieblingsbuch, das man immer mal wieder gern liest, wird es wohl nicht werden. Für meinen Geschmack ist es ein bisschen sehr "männlich" - viele Details über Zäune, Motorsägen und Autos (Keilriemen und so). Es kommen einige nette Naturbeobachtungen und drollige Begegnungen mit den "Alteingesessenen" vor, die Freundin Elizabeth dagegen bleibt für mich recht blass. Am Ende wird der Ton recht feierlich, der letzte Satz lautet "Ich werde aus diesem Tal nicht wieder weggehen." Um das aber so wirklich nachfühlen zu können, war das Buch für mich doch teilweise zu oberflächlich.

Montag, 24. März 2014

SINNblick2014 im März


Und schon wieder ist ein Monat herum, und es ist Zeit für Sinnblick2014 von blick7.

Gestern am späten Nachmittag war ich am Pohlsee und habe die entsprechenden Fotos gemacht:





Gesehen: Pohlsee, das Wasser des Sees superklar, die Bäume noch kahl, aber das Gras sowie erste kleine Frühlingsblümchen sprießen bereits.
Gehört: Blässhühner, Graugänse, Kanadagänse
Gerochen: leichter Holzrauchgeruch von einem Buschfeuer ein Stück weiter entfernt.
Gefühlt: Lufttemperatur 8,5°C, ganz leichter Wind.
Gedacht: Nun ist es schon wieder fast ein Jahr her, dass wir den Wasserschaden hatten und für 30 Tage hier in der Ferienwohnung bei Elke gewohnt haben.





Blick über den angrenzenden Manhagener See, den man beim Fußmarsch um den Pohlsee ebenfalls mit umrunden muss.



Nach ca. eineinhalb Stunden wieder am Ausgangspunkt angelangt.

Donnerstag, 13. März 2014

Vorhin ...


... auf Radtour am Moor.

 photo 016_zps436dd6b3.jpg

 photo 019_zps594cf388.jpg

Zu verschenken ...

************************************************************
     Sind schon weg.   Sind schon weg.   Sind schon weg.
************************************************************


... hätte ich noch einmal 100 Stck. Luftpolster-Versandtaschen, Größe C (geschlossen ca. 17 x 22,5 cm), in braun. Natürlich neu und unbenutzt. 

Lediglich die Versandkosten in Höhe von 6,99 € (DHL-Paket) oder 6,70 € (Hermes-Paket M) hätte ich gern als Überweisung oder in Form von Sockenwolle Eurer Wahl erstattet.

Bei Interesse mailt bitte an jwoldenborstel (ät) hotmail (Punkt) com - wie immer gilt: "Wer zuerst kommt, ..."

Die Versandtaschen wurden nicht im Keller oder auf dem Dachboden gelagert, wir sind ein Nichtraucher-Haushalt.




Sonntag, 9. März 2014

Nächster ...


... Kissenbezug für den Wintergarten.

Misst ca. 50 x 50 cm, passend für unsere alten Schiebo-Kissen. Stoff von hier. Bezug wie immer mit Hotelverschluss nach dem Heft Grundbegriffe des Nähens .








Der Kater hat sich selbst da so hindekoriert. Er muss ja immer und überall mit dabei sein. 

Samstag, 8. März 2014

Meist ist es ja ziemlich schwierig, ...


... Tiere zu fotografieren. Aber heute war mir das Glück besonders hold.









Wahrscheinlich, weil wir heute Morgen in der Arche Warder waren, bevor die gröhlenden Massen dort einfielen.

Mittwoch, 5. März 2014

Boxy, Boxy, Boxy


Das ist jetzt schon mein dritter Boxy. Der vierte ist ebenfalls fast vollendet, und der fünfte und eigentlich auch schon der sechste sind in Planung.



Heute mal ohne Gesicht, weil irgendwie blass und unfrisch - bräuchte 'ne Frischzellenkur oder zumindestens erstmal ordentlich Frühlingssonne. Und die Haare waren vorher beim Spaziergang unter der Mütze und müssten eigentlich auch geschnitten werden. Naja, aber die Fotos sollten unbedingt heute gemacht werden, weil ich so gern mal beim Me Made Mittwoch mitmachen wollte.

Zum Pullover:

Material: Knit Picks Palette in den Farben Marble Heather, Lantana, Mulberry, Cotton Candy, Blush, Fuchsia, Cosmopolitan, Eggplant, Huckleberry Heather, Hyacinth, Blossom Heather, Lady Slipper, Clematis Heather und Aster (Geschenk von Jamie)

Muster: Boxy

Gewicht: 336 g

Größe: 40/42 (Länge: 59 cm, Breite: 78 cm - oversized halt)

Benutzte Nadelstärke: 3

Meine Ravelry-Projektseite dazu: hier

Anfragen, ob ich die Kaufanleitung weitergebe, sind selbstverständlich zwecklos.

Sonntag, 2. März 2014

Darüber denkt wohl niemand so richtig gern nach, ...


... aber wir haben heute mal den RuheForst Bothkamp besucht.





Und dort hat es uns sehr, sehr gut gefallen.

Samstag, 1. März 2014

Getrödelt, Gefunden, Gefreut! (Februar)


Und schon wieder ist es Zeit für Getrödelt, Gefunden, Gefreut!

Im Februar war ich sogar beim Trödler, hatte auch ein paar schöne Sachen ins Auge gefasst, am Ende kam es dann jedoch zu keiner Einigung auf einen Preis, der in meinen Augen "trödelmäßig" genug gewesen wäre. So bin ich dann ohne Beute von dannen getrottet.

Daher zeige ich heute etwas altes Altes, das mein Mann im letzten Sommer auf dem Sperrmüll gefunden hat.







Nett, oder? Irgendwie will mir nicht wirklich in den Kopf, warum man so einen Becher einfach wegwirft. Jedenfalls hat er nun erst einmal einen Platz bei der alten Kakaodose, den dänischen Kräutergefäßen, den alten Milchpötten von unseren Omas (ja, okay, ein neuer von Green Gate ist auch dabei) und einigen unserer Lieblingsbecher bekommen. Im Sommer darf er dann bestimmt auch mal als Blumenvase fungieren. (Das Bord soll im Frühjahr noch einen neuen, vintage-mäßigeren Anstrich bekommen. Hellblau vielleicht.)

Ich hoffe, im nächsten Monat kann ich ein neu gefundenes Schätzchen präsentieren.