Samstag, 31. Mai 2014

Das war mal wirklich dynamisch.


Anfang Mai das tolle Ranunkel Pillow bei Haekelherz auf Ravelry entdeckt. So ziemlich gleich das Buch  Häkeln nicht nur im Quadrat
von Stephanie Thies, das die Anleitung enthält, bestellt. Anfang letzter Woche einen Ausflug zu Horstia gemacht, nach passendem Baumwollgarn Ausschau gehalten und fündig geworden.






Gleich losgehäkelt und die Ranunkel-Mitte schon am ersten Tag fertig gehabt.


Und Mitte dieser Woche dann auch schon das komplette Kissen fertiggestellt. Ich finde es eine schöne Ergänzung zu den (bisherigen) Wintergartenkissen, mit denen ich - völlig undynamisch - natürlich immer noch nicht ganz fertig bin.






Material: Casablanca von Horstia (100% Baumwolle)
Muster: Retro-Charme aus dem Buch Häkeln nicht nur im Quadrat


Maße: Durchmesser 40 cm
Gewicht: 229 g
Benutzte Nadelstärke: 2,5
Mein Ravelry-Projekt dazu: Peppermint Pillow

Da das von mir benutzte Garn mit 125 m auf 50 g etwas dicker ist als das in der Anleitung benutzte Garn, konnte ich mir für Vorder- und Rückseite je 2 Runden sparen. Und in der Rückseite habe ich, ebenfalls inspiriert durch Haekelherz' Kissen, auch ein paar "Lochmusterrunden" eingebaut.

Und da ich mit dem Resultat so glücklich bin und mir das Häkeln mit Baumwollgarn gerade so viel Spaß macht, habe ich gestern auch gleich Nachschub von Horstia geholt.



Erst einmal soll es noch so ein Kissen mit Ranunkel-Mitte werden. Und dann gibt's da noch so ein ganz helles, pastelliges Rosa, das könnte ich mir schön mit der Cupcake-Mitte vorstellen... Und wenn dann auch noch die restlichen Kissenbezüge genäht sind... Und der alte Stuhl mintfarben angemalt...




Mittwoch, 28. Mai 2014

Auch schon wieder ...


... seit ein paar Tagen fertig ist die Abdeckung für den Korb, in dem ich einen Teil meiner Wollvorräte aufbewahre.








(Beim Klick auf die Fotos werden sie größer, und es tut nicht mehr so in den Augen weh.)

Material: 49 verschiedene Sockenwollreste
Maße: ca. 54 x 71 cm
Muster: Linen Stitch wie beim Scrappy Lengthwise Scarf
Benutzte Nadelstärke: 4 mm
Gesamtgewicht: ca. 177 g

Sonntag, 25. Mai 2014

SINNblick2014 im Mai


Höchste Zeit schon wieder für SINNblick2014! Heute waren wir mit dem Fahrrad am Pohlsee, die einfache Strecke auf möglichst autoarmen Radwegen beträgt ca. 17 km. Eier haben wir natürlich auch wieder geholt, und nur ein einziges war am Ende der Rücktour ganz leicht angeknackst. Das ist aber auch schon gleich in den Brotteig gewandert.







Gesehen: Pohlsee bei leicht bewölktem Himmel, lustige Kräuselung der Wellen in Ufernähe, Bäume mittlerweile ziemlich vollständig belaubt, überall üppiges Grün.
Gehört: Vogelgezwitscher, eine sich streitende Familie in einem der Boote des Anglervereins.
Gerochen: frische Luft, Wasser, nasses Hundefell von einem freundlichen Hund, der mich begrüßte.
Gedacht: "Wäre nicht noch die Rücktour per Fahrrad, könnte es mich durchaus schon reizen zu schwimmen."

Naja, und dann war es auch gut, dass ich noch einigermaßen "manierlich" aussah, denn auf der Rückfahrt beschlossen wir spontan, endlich mal im Kaffee Lene in Ellerdorf einzukehren.





Das Firmenlogo stammt übrigens von unserer Nachbarin hier in Brammer. Schön, nicht?

Mittwoch, 21. Mai 2014

Boxy Nr. 4, ...


 ... bei ravelry auch unter dem Titel "Winter Boxy" geführt, ist nun endlich fertig und abgelichtet. Gestrickt war er im Grunde schnell, aber zum Fädenvernähen konnte ich mich wie so oft ewig nicht aufraffen.









Material: Wollmeise Pure in den Farben Schwarz, Fuchsia, Maus alt, Tutu dark, Brombeere, Magnolie dark, Himbeere, Lila Ludmilla, Taube
Maße: 58 cm lang, 75 cm breit, gestrickt nach Anleitung für Gr. 40/42
Muster: Boxy
Gewicht: 417 g
Benutzte Nadelstärke: 3 mm (2,5 mm für die letzten Reihen des Halsausschnitts)

Ganz strikt habe ich mich auch hier nicht an das Muster gehalten. Die Schultern habe ich wieder glatt rechts gestrickt, den Halsausschnitt 5 R 1 re, 1 li mit Nadelstärke 3 mm, dann 6 R glatt re mit Nadelstärke 2,5 mm. Da ich statt Nadelstärke 3,5 mm lieber 3 mm benutzt habe, wurde der Pullover "nur" 75 cm breit statt 85 cm, deshalb habe ich die Ärmel 5 cm länger gestrickt.

Bei Fragen kontaktiert mich gern per Kommentar, per Mail an jwoldenborstel (ät) hotmail (punkt) com oder über ravelry - dass Anfragen, die Kaufanleitung weiterzugeben, vergeblich sind, versteht sich wie immer von selbst.

Und da heute "zufällig" Mittwoch ist, mache ich beim Me Made Mittwoch mit. 

Donnerstag, 8. Mai 2014

Man könnte schon langsam auf die Idee verfallen, ...


... hier würde gar nicht mehr gestrickt. Ist aber nicht so.

Meinen Winter Boxy, hier ein Foto der Anfänge, habe ich gerade fertiggestellt. Er ist auch schon frisch gebadet und wartet nur noch auf besseres Fotowetter.


Der angefangene Spring Boxy gefällt mir in dieser Farbkombi nicht mehr. Zu bunt. Wird ein Opfer der Frösche, und ich versuch's vielleicht noch einmal nur mit Grün- und Blautönen.



Aktuelles Projekt ist jetzt erstmal eine Zudecke aus verschiedenen Sockenwollresten für meinen Wollkorb. Ca. 55 x 72 cm groß soll das Teil werden, Muster vom Scrappy Lengthwise Scarf.





Sonntag, 4. Mai 2014

Getrödelt, Gefunden, Gefreut! (April)


Im April war ich sogar auf einem Flohmarkt, dessen Ambiente allerdings alles andere als charmant war - zu viele Futterstände, zu viele Stände mit Massenware und eigentlich nur ein paar ganz wenige Stände, an denen wirklich privater "Kram" angeboten wurde. Und das alles bei prallem Sonnenschein, fast stehender Luft und auf schwarzem Asphalt. Dementsprechend gering war die Ausbeute:


Der Krimi Tod am Kanal von Hannes Nygaard für 0,50 €, 6 Steineier für zusammen 10,-- € und ein bemaltes Holzkästchen für 1,-- €.

Den Krimi werde ich lesen, sobald ich mit meiner Camilla-Läckberg-Serie durch bin - Engel aus Eis habe ich gerade ausgelesen, Meerjungfrau ist bestellt, und wenn es so weitergeht, habe ich die beiden anderen auch schnell geschafft.



Die Steineier habe ich meiner Kollektion hinzugefügt.




Und in dem Kästchen, das das eigentliche Objekt für Getrödelt, Gefunden, Gefreut! für diesen Monat sein soll, werden sicherlich über kurz oder lang alte Knöpfe oder ähnliches landen. 

Tja, wie gesagt, nicht wirklich spektakulär diesen Monat. Aber irgendwie werden beim Anblick des Kästchens so (mehr oder weniger) wohlige Erinnerungen an Urlaubsmitbringsel aus den 70ern und 80ern wach. Ich denke da gerade an ein Netz voller verschiedener Likörfläschchen von einer "Bananentour" auf Gran Canaria...