Freitag, 20. November 2015

Schon über drei Wochen ...


... wohnen wir jetzt im "neuen" Haus, und so langsam spielt es sich hier ein.


Wir lernten die neuen Nachbarn kennen.


Der Katzengreis wurde mit umgesiedelt - auf nicht ganz so sanfte Weise, wie wir es uns vorgestellt hatten. Da wir nur ca. 600 m vom "alten" Haus entfernt wohnen (Menschenwege, auf Katzenwegen ist es noch dichter), waren wir dann doch gezwungen, ihn ein paar Tage lang rigoros im Haus zu behalten.


Erschöpfung nach einer durchmaunzten Nacht.


Am übernächsten Tag stellte er aber dann doch fest, dass es auch hier gemütliche Plätze gibt. Inzwischen darf er schon seit ein paar Tagen wieder Freigänger sein, und es klappt gut. Er läuft nur noch ganz, ganz selten (in den letzten zwei Tagen überhaupt nicht) zurück und kommt dann aber auch von selbst wieder her.


Festgestellt, dass Walnussblätter wunderbar aromatisch duften.



Die Reste des Kranzes der Nachbarn, sortenrein auseinandergepfriemelt.


Am letzten Sonntag ein paar Blümchen für Helmut Schmidt zum Brahmsee gebracht. Ein paar wenige andere Leute waren wohl auch auf die Idee gekommen.





Und so langsam kehrt auch wieder Muße zum Stricken ein.

Mein Ravelry-Projekt: Holst Throw - das Modell ist die Stole von Theresa Gaffey, allerdings nicht als Stola oder Schal, sondern als Sofalehnenüberwurf gedacht. 15 Streifen à 28 Reihen sollen es insgesamt werden, also ist die Hälfte gerade knapp überschritten.

Kommentare:

  1. Alles Gute im neuen Heim und auch wieder viele kreative Ideen.
    Liebe Grüße
    Konlottina

    AntwortenLöschen
  2. Die Fotos vond er Umgebung sind wunderbar. Alles Guete im neuen Heim wünsche auch ich. Der Überwurf sieht toll aus!!!!

    AntwortenLöschen