Donnerstag, 14. April 2016

Pullover geändert und neues Strickprojekt


Den Ausschnitt meines Holst-Boxys habe ich dann doch noch einmal von V-Ausschnitt auf runden Ausschnitt geändert - was für eine Pfriemelei! Aber so werde ich ihn auf jeden Fall tragen - das mit dem V-Ausschnitt war irgendwie nur passiert, weil ich dachte, die Wolle dürfe auf keinen Fall direkt meinen Hals berühren - geht nach dem Waschen aber doch.


Zur Zeit lassen wir hier einige Handwerkereinsätze über uns ergehen. Das stresst mich immer unheimlich, weil man sich in Haus und Garten nicht so richtig frei bewegen kann. (Bin ich da eigentlich die einzige - die meisten Leute sehen mich dann völlig verständnislos an...)

Jedenfalls zog ich mich letztens mit meinen Holst-Farbkarten und den vorhandenen Knäulen in ein uneinsehbares Zimmer zurück, denn ich "brauchte" ein neues Strickprojekt. Die Wahl fiel auf den Inara Wrap, und für die große Version davon habe ich mir diese Farben, die noch alle im Haus waren, zusammengesucht:


Mein Ravelry-Projekt dazu: Inara Wrap

Gewalkt wird hier auch weiterhin, aber momentan "nur noch" ca. dreimal die Woche.

Kommentare:

  1. Hallo Birgit,
    der Pulli ist auch mit Rundhals ein Hingucker :-)
    Handwerker im Haus finde ich nervig, aber manchmal muss es eben sein. Ich fühle mich dann wie zu Besuch und weiß nichts mit mir anzufangen. Stricken geht zwar, aber nur halbherzig, weil ich es komisch finde wenn ich gemütlich auf dem Sofa sitze, während andere arbeiten :-)

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. *applaus* Der Boxy ist wunderschön geworden!!! Ich kann es auch nicht haben, wenn mich etwas "würgt", aber der runde Ausschnitt ist beim Boxy doch sehr großzügig.
    Und Holst Garn geht sowieso immer!

    Oh ja... Handwerker... ich bin froh, dass wir die nicht mehr an der Hacke haben. Aber noch froher bin ich, wenn das Haus keine Baustelle mehr ist.

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen