Samstag, 25. Juni 2016

So viel zum Thema Stashabbau


Heute waren wir bei einer Haushaltsauflösung. Und da bereits in der Anzeige unter anderem "Wolle" stand, war ich auf alles gefasst.

Die alte Dame hatte in ihrem Leben bestimmt sehr viel gehandarbeitet - außer Wolle waren auch noch ganze Knüpfpackungen, Stickgarn etc. da. Ich sortierte mir kurzerhand (naja, über eine Stunde brauchte ich) alles heraus, was weniger als 50% Plastikanteil hatte, und das ergab dann immer noch drei volle Bananenkartons, die ich zusammen mit einigen alten Strickbüchern und noch etwas Geschirr zu einem sehr kundenfreundlichen Gesamtpreis bekam.



Einige Highlights möchte ich Euch mal zeigen:


Die Ausbeute an Sockenwolle war nicht soooo groß. 


Suizanyl hört sich ein bisschen gefährlich an.



100% Schurwolle in einem gigantischen Weinrot (1300 g).



1700 g Island-Wolle.


Norwegerwolle.


Eine Komplettpackung von Junghans (51% Alpaka, 49% Lambswool) zum Stricken einer Weste.



Kamelhaarwolle.



Carina von YSL - zwar 70% Polyacryl, aber die musste einfach mit.


Und noch ein paar Strickmusterbücher.

Insgesamt hat sich mein Wollvorrat damit um 10.540 g vergrößert. Und ich möchte jetzt bitte nicht gefragt werden, was ich denn damit vorhabe. (Im Zweifelsfall so 3 - 5 Decken.)

Ich finde solche Haushaltsauflösungen immer sehr spannend, aber auch unendlich traurig. Doch jetzt denke ich gerade, der alten Dame hätte es vielleicht gefallen, dass ich mich über meine Beute so freue und dass die Wolle vielleicht doch noch verstrickt wird.


Kommentare:

  1. Wundervolle Wolle hast du da erstanden.
    Der Dame hätte es sicherlich gefallen, die Wolle ist in guten Händen. Manch andere hätte sich auch einfach entsorgt. Schön, dass du sie erstanden hast.

    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön für Dich und die Verkäuferin, Du hast wunderbare Schätzchen und der Dame fällt die Trennung leichter, wenn eine Wollbegeisterte die neue Eigentümerin ist.
    Was ein Glück(?), dass ich bei Wolle meine Erfahrungen aus der Stofflagerung diszipliniert anwende, sonst müßte ich anbauen.
    LG

    AntwortenLöschen
  3. @ Regina: Ich danke Dir für Deine Worte!

    @ Konlottina: Die alte Dame weilt schon nicht mehr unter den Lebenden - es waren ihre Kinder, die nun den Haushalt auflösen. (Da hatte ich mich im Blogeintrag vielleicht nicht ganz eindeutig ausgedrückt.)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Birgit,
    also wie ich es sehe, fällt das ganz klar unter Stashabbau ! Das war zwar nicht deiner, aber wir wollen ja nicht pingelig sein :-)
    Da sind echte Schätze dabei und mir gefällt vor allem die weinrote Wolle.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann absolut verstehen, dass du die Wolle retten musstest. Die Schätze in die Tonne zu versenken wäre doch Frevel. Ich wünsch dir ganz viel Spaß mit deinen neuen Garnen.
    Das Burdabuch besitze ich auch und bin damit sehr zufrieden. Die Modelle sind modisch nicht mehr auf der Höhe die Mustersammlung jedoch klasse.

    AntwortenLöschen
  6. Meine Oma war auch so eine, die viel von allem hatte. Damals löste meine Tante alles auf und ich habe das gar nicht so mitbekommen, nähte auch noch gar nicht und machte kaum Handarbeit. Aber meine Oma war große Strickerin und Stickerin und hatte unendlich viele Kartons voll mit allen möglichen Dingen. Heutr würde ich alles mit Handkuss nehmen!

    Die Damen würde sich sicherlich gerne mit Dir hinsetzen und plaudern und dabei stricken oder so und dann, nach dem Gespräch, würde sie Dir alles schenken, da bin ich mir ganz sicher.

    Nana

    AntwortenLöschen
  7. Wow, wie toll. Ich denke auch, das die Frau sich bestimmt gefreut hätte, das die Wolle noch verarbeitet wird.
    Das ist ja alles eine tolle Qualität und hat auch sicher mal einiges gekostet. viel zu schade, um im Müll zu landen.

    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  8. na dann..... ran an die Nadel, auf das die Wolle wieder weniger wird

    ich wünsche dir einen schönen Sonntag

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  9. Du hadt ein gutes Herz,bevor die Wolle in schlechte Hände kommt.Ich hätte mich auch "geopfert"😆
    Lieben Gruß,Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Du hadt ein gutes Herz,bevor die Wolle in schlechte Hände kommt.Ich hätte mich auch "geopfert"😆
    Lieben Gruß,Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Gratuliere! Da hast Du wirklich ein paar sehr schöne Wollen ergattert.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  12. Ich find das toll, das die Wolle in gute Hände gekommen ist. Als meine Mama plötzlich gestorben ist, hat meine Fam. ihre ganze Wolle an die strickenden Nachbarinnen verschenkt. Damals strickte ich nicht und mir stand der Kopf auch nicht danach. Heute wäre ich froh, hätte ich die Schätzchen behalten. Oft denk ich dran. Doch so kann ich mir eben neue Wolle kaufen.
    Schöne Grüße von Elke

    AntwortenLöschen
  13. Ich denke auch, dass die alte Dame mit Dir als neuer Besitzerin sehr glücklich ist - und bestimmt auch ihre Familie damit, dass Du solche Freude an dem Garn hast :)! Diese weinrote Wolle ist wirklich bombastisch. Und ich bin sehr gespannt, was aus dem YSL-Garn bei Dir werden wird. Ich hätte nie gedacht, dass er auch Garn vertrieben hat.
    Herzliche Dir und viel Spaß beim Stricken!
    Ev

    AntwortenLöschen
  14. Die Dame lächelt und freut sich. Ich freue mich auch mit dir, das sind wahre Schätze! Viel Freude damit.

    LG, Thora

    AntwortenLöschen
  15. @ all: Ihr seid echt lieb - ich danke Euch!

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  16. Wuaaaaaaaaaaaaaaaaah, das nenne ich mal Beute!!! Das ist ja irre!
    Die rote Wolle klingt tatsächlich sehr gefährlich...hihi

    Wir haben grade einen Hausflohmarkt gemacht, weil unser Opi seine Wohnung aufgegeben hat. Ist schon merkwürdig, wenn man 60 Jahre "auflösen" muss. Nur unser Opi hatte kein Problem damit.
    Ich bin mir jedenfalls sicher, dass die Omi sich bestimmt darüber freuen würde, dass ihr Stash in gute Hände gekommen ist! Was will ein Strickerherz mehr.
    Da kannst Du bestimmt einiges draus zaubern; viel Freude daran!

    Soso, der Stoff ist eingekauft. Roch es wieder nach Mittagessen? gnihihi
    Ich bin gespannt!

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen
  17. Das ist mal ein Wollvorrat...
    Ich gebe auch oft mal Wolle in gute Hände, dann hat man etwas Platz geschaffen und weiss ed in guten Händen.

    Vielleicht hast Du Lust in unseren neuen Shop reinzuschauen und bei der Verlosung mitzumachen
    Wir färben die Wolle ausschließlich mit Pflanzen:
    http://www.natuerlich-wolle.de/2016/06/20/verlosung-zur-shoper%C3%B6ffnung/
    Ich drücken Dir Die Daumen.
    LG Cristina

    AntwortenLöschen
  18. So ein toller Schatz, da hätte ich auch meine guten Vorsätze in die Ecke geworfen ;O)))
    Ganz viel Spaß damit wünscht dir Sheepy

    AntwortenLöschen