Samstag, 9. Juli 2016

Recycling - Upcycling, Teil 1 (Sofakissen)


Das Thema "Recycling/Upcycling" beschäftigt mich ja immer mal wieder, und gerade in letzter Zeit fiel mir auf, dass ich in der Richtung einige Projekte habe, und ich will mal versuchen, eine lockere Serie daraus zu machen.

Beim ersten Teil, das ich zeigen möchte, habe ich eigentlich nichts selbst gemacht, lediglich die Einzelteile ihrer Bestimmung zugeführt.


Vor ein paar Wochen wurde in einer Faceb**k-Shabby-Gruppe ein alter Gobelin-Stuhlbezug angeboten. Das Angebot lautete, man könne einfach dafür bezahlen, was er einem wert sei, ansonsten wollte die Besitzerin ihn wegwerfen, falls sich kein Interessent fände. Das konnte ich natürlich nicht geschehen lassen, mein Preisvorschlag wurde angenommen, und ein paar Tage später brachte unsere Postbotin die Stickerei.



Einen passenden Stoff für die Rückseite sowie einen Reißverschluss bekamen wir bei "Max Albers" in Reher.

Nun mussten die Einzelteile nur noch zur Änderungsschneiderin unseres Vertrauens, und ein neues Kissen mit den Maßen 45 x 45 cm ist entstanden.



Passt super zu unserem Omasofa und zum Angeliter Uraltkissen.


Auf dem Rückweg von der Kissenfotografiererei sichtete ich gerade den Katzengreis, der sich endlich wieder unter der Hecke sonnen kann. Die Nachbarn sortieren gerade irgendwelchen Kleinkram, und er hört ihnen unbemerkt zu - ist halt ein Gesellschaftskater.

Kommentare:

  1. Wenn ich das Foto vom Greis sehe, vermisse ich unseren Roten arg.

    Das Kissen ist toll und passt hervorragend.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Aaaaaaaah, da ist es ja endlich!
    Das Kissen sieht suuuuuuuuuuuuuuuper aus! ( Das andere auch!)
    Wie schön, dass Du die Stickerei vor der Mülltonne gerettet hast.
    Der Katzengreis würde es sich bestimmt auch gerne darauf gemütlich machen. :)

    Hab einen schönen Sonntag!
    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen