Freitag, 19. August 2016

Recycling - Upcycling, Teil 3 (Schuhschrank)


Wirklich ein Wunder, dass ich trotz meiner Ideenflut der letzten Tage doch tatsächlich auch Projekte abschließe.

Das Kiefernholz dieses schwedischen Schuhschranks aus den 90ern war mir schon länger ein Dorn im Auge. Da er aber so praktisch ist und fast alle unsere Schuhe beinhaltet, sollte er bleiben dürfen und nur ein bisschen frische Farbe bekommen. Lange habe ich diese Malerei vor mir hergeschoben, aber nun ging es doch überraschend zügig über die Bühne.




Der Schrank bekam noch ein paar neue Möbelknäufe aus dem skandinavischen Schlafmöbelladen, und jetzt gefällt er uns richtig gut so, besonders zum magentafarbenen Hauseingang.


Die Schuhe sind auch bereits wieder eingeräumt - Hausschuhe, Gartenlatschen, Sportschuhe etc. eingeschlossen, habe ich 17 Paar - ich glaube, das ist wenig, oder?

Nun geht's aber erst einmal mit dem nächsten, auch skandinavischen, Krimi in den Garten. Nachdem es vor einigen Jahren Henning Mankell und Hakån Nesser waren, die mich begeisterten, haben es mir zur Zeit die skandinavischen Krimi-Autorinnen wie Ann Rosman, Camilla Läckberg oder Anna Grue angetan. Im Moment lese ich alle Bände von Viveca Sten hintereinander durch, jetzt gerade Beim ersten Schärenlicht. (Die Lese-Challenge muss vorerst warten.)


Ich mag es gern, wenn es nicht allzu grausam zugeht und auch noch ein bisschen "drumherum" passiert. Sollte sich jemand für die Krimis von Viveca Sten interessieren, kann ich nur empfehlen, diese auf jeden Fall der Reihe nach zu lesen, da in den späteren Bänden immer einiges über die vorherigen Fälle verraten wird.


Kommentare:

  1. Toll sieht das aus diese Farbkombi.

    Ich glaube nicht, daß ich 17 Paar Schuhe habe.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. dein Schuhschrank ist richtig toll geworden und hält jetzt erst mal wieder viele Jahre.
    17 Paar Schuhe, wenn es so 'wenig' wären hätte ich nicht mein Stauraumproblem ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Toll, was Du aus dem Schrank rausgeholt hast.
    Die Knöpfe sind ein echter Hingucker - toll auch der Farbkontrast zur Wand - das hat was:)
    Liebe Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab auch so wenige Schuhe, wobei ich allein für Sport schon 2 Paar benötige. Dann noch Büro und Spielplatz getrennt. Noch 1-2 Paar für den Sommer und schwup sind es 15 Paar Schuhe *schulterzuck*. Stiefel zählen nicht, oder? Die 3 Paar sind zu ernachlässigen.
    Der Schrank ist wunderbar geworden. Ich mag deinen Farbgeschmack. Wenn ich groß bin und den Platz habe, mach ich sowas auch wieder.

    AntwortenLöschen
  5. @ aDeQuad und Idifix: Ich habe Stiefel mitgezählt. Allerdings fällt mir ein, dass noch ein Paar Gummistiefel im Keller steht. Also sind's streng genommen 18 Paare bei mir.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen