Sonntag, 18. September 2016

Zwölf Tage Urlaub zu Hause ...


... gingen mal wieder wie im Fluge vorbei.

Wir unternahmen einige Tagesausflüge, z.B. noch einmal zur Nordsee bei Meldorf:




Lustigerweise fanden dort gerade Dreharbeiten statt, wie der Kassierer der Badestelle uns ganz stolz verkündete. (Wer geht auch sonst mit Schuhen ins Watt?)




An einem anderen Tag ging's zur Quelle bei Wolsroi



und anschließend an die Ostsee bei Dollerupholz (Mühlendamm):




In Lehmberg an der Ostsee waren wir zweimal:


Und im Wildpark Eekholt. Dort gibt es jetzt ein "Tauschhaus". Also beim nächsten Besuch Bücher zum Tauschen (oder einfach so zum Dalassen) mitnehmen!


Bei den Reihern ganz hinten im Park verweilten wir fast eine Stunde. Ich bin immer wieder erstaunt, wie beruhigend die Atmosphäre des Parks sich auf mich auswirkt.



Ein bisschen gewerkelt wurde während des Urlaubs auch. Die neue Sichtschutzwand zur Terrasse bekam einen Anstrich. Eigentlich sollte es ein Taupeton sein, der sich jedoch während des Streichens immer mehr ins Schweinchenrosa verwandelte. Uns gefällt's dennoch.


Und die Schuppenwand wurde dunkelgrün.


Gelesen habe ich auch. Zuerst Das falsche Gesicht von Anna Grue. Hier handelt es sich um Dan Sommerdahls sechsten Fall. Auch bei den Krimis um den "kahlköpfigen Detektiv" empfehle ich, diese in chronologischer Reihenfolge zu lesen. Das Buch war für mich, wie alle anderen Bücher von Anna Grue auch, ein großer Lesegenuss.


Um zwischen den ganzen skandinavischen Krimis mal etwas Abwechslung zu haben, las ich dann noch Apfelrosenzeit von Anneke Mohn. Da mir im letzten Jahr Altes Land von Dörte Hansen so gut gefallen hatte, suchte ich nach ähnlichen Büchern. Mit den ersten 30 bis 40 Seiten hatte ich so meine Schwierigkeiten, da ich feststellte, dass mich diese "Frauengeschichten" irgendwie nicht mehr so richtig interessieren. Durchgelesen habe ich es aber dann doch ganz flott, sogar ein bisschen was daraus mitgenommen, und vielleicht lese ich auch noch ein weiteres Buch der Autorin.


Zur Schwimm-Challenge bliebe noch der aktuelle Stand nachzutragen: 13 verschiedene Badestellen (Lustsee, Wardersee, Brahmsee, Vollstedter See, Pohlsee, Ahrensee, Ostsee/Noer, Nordsee/Meldorf, Nordsee/Nordermeldorf, Schierensee, Ostsee/Langholz, Ostsee/Mühlendamm, Ostsee/Lehmberg), 40 mal geschwommen, 4 "neue" Badestellen. Somit fehlen mir lediglich noch 2 weitere unterschiedliche Badestellen...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen