Samstag, 19. November 2016

Nussplätzchen mit Hagebutte (mit Dinkelmehl)


Die ersten Weihnachtskekse habe ich heute gebacken nach einem Rezept aus dem aktuellen Schrot&Korn-Heft (11/2016). Das Rezept ist aber auch online einzusehen.





Ich habe die Kugeln deutlich größer als haselnussgroß geformt, und dennoch kamen viel mehr als 30 Kekse (ca. 50) dabei heraus. Beim zweiten Blech habe ich die Backtemperatur nach dem Einfüllen des Hagebuttenaufstrichs etwas reduziert - so sind sie noch besser geworden.

Vielleiiiiicht backe ich morgen noch die Apfel-Hafer-Cookies aus demselben Heft. Die Zutaten sind zumindest schon im Haus.

Da wir mehrmals Besuch zum Adventskaffee bekommen werden, fühle ich mich nun schon etwas besser gerüstet.

Nachtrag 20.11.2016: Die Kekse wurden heute Morgen beim Frühstück getestet und für äußerst köstlich befunden.

Kommentare:

  1. Hallo Birgit,
    die sehen richtig lecker aus ! Ich bin noch nicht im Back-Modus, aber das kommt schon noch :-)

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Mhm, die sehen wirklich lecker aus! Und wie die geduftet haben müssen, als sie aus dem Ofen kamen.

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen sehr lecker aus, ich glaube ich muss mich auch mal langsam aß Plätzchenbacken geben.
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Auch wenn ich nicht zum Kaffee komme.... ich/wir essen gerne Plätzchen ;-)

    Sind die Dinger denn richtig lecker, oder nur ein bisschen und ich bin gespannt auf die Haferteile. Ich mag Haferflocken sehr.

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. @ Nana: Der Teig war auf jeden Fall überragend lecker. Wie die Kekse schmecken, wird erst morgen getestet - ich berichte dann nochmal.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen