Donnerstag, 3. November 2016

Top Ten Thursday (I)


Heute mache ich zum ersten Mal beim Top Ten Thursday der Buecher-Bloggeria mit. Das heutige Thema lautet "10 Bücher, die Dich emotional tief berührt haben".

Beim Heraussuchen habe ich versucht, nicht nur Bücher zu nehmen, die ich in den letzten Jahren gelesen habe, sondern auch solche, deren Lektüre ein bisschen weiter zurückliegt.


Es sind:

Andi. Der beinahe zufällige Tod des Andreas Z., 16 von Kai Hermann und Heiko Gebhardt - dieses Buch haben wir damals "alle" gelesen, und es war wochenlang Gesprächsthema.

Die Brücken am Fluß von Robert James Waller - eigentlich ist das Buch noch schöner als der Film, obwohl ich den auch sehr mag.

Herbstmilch: Lebenserinnerungen einer Bäuerin von Anna Wimschneider

Grüne Tomaten von Fannie Flagg

Krabat von Otfried Preußler - mein absolutes Lieblingsbuch ever!

Das Wüten der ganzen Welt von Maarten't Hart

Ich trage Afrika im Herzen: Unser Leben im Krüger Nationalpark von Kobie Krüger - mindestens schon fünfmal gelesen, und immer wieder muss ich bitterlich weinen, wenn Kobie sich von Leo trennen muss.

Stella Termogen von Utta Danella - ja, ich weiß, Utta Danella. Das Buch habe ich mit 17 zum ersten Mal gelesen und danach noch mehrmals. Es ist zwar ein bisschen kitschig, und der Schreibstil ist ab und zu gewöhnungsbedürftig, aber irgendwie zieht es mich doch immer wieder in seinen Bann. Besonders natürlich die Passagen, die auf Sylt spielen.

Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid von Fredrik Backman - bei diesem Buch habe ich sowohl laut herausgelacht als auch sehr geweint.

Ein Mann namens Ove von Fredrik Backman - s.o.











Kommentare:

  1. Huhu,

    deine Auswahl gefällt mir total gut. Falls du noch wissen magst wie das mit den Links geht, schreib mir doch an meine Mail (riedl.bettina@googlemail.com) dann erkläre ich es dir gerne, ist ganz einfach :)

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Huch, den Post hätte ich fast übersehen.

    Ich amazone jetzt mal Krabat, das lese ich so oft bei Dir irgendwie und nun will ich mehr darüber wissen.
    Brücken am Fluß - ein herrlicher Film, aber ohne die tollen Schauspieler wäre er nur halb so gut.

    Nana

    AntwortenLöschen