Freitag, 30. Dezember 2016

Zopfmusterkissen


Da mein Liebster an allen Weihnachtstagen arbeiten musste, hatte ich genügend Zeit zum Stricken, und ein weiteres Kissen für meine Ton-in-Ton-Gruppe ist fertig geworden.

Das Garn stammt noch aus der Haushaltsauflösung im Juni.









Material: Shebaya von 3 Suisses, Farb- und Farbbad-Nr. 554LB 1 1257

Muster: Eigenkreation

Maße: 38 x 38 cm

Benutzte Nadelstärke: 3

Mein Ravelry-Projekt dazu: Christmas 2016 Pillow-case

Gewicht: 230 g


Freitag, 23. Dezember 2016

Fair-Isle-Kissen mit etwas Hundewolle


Vor etlichen Jahren, es muss wohl 2008 oder früher gewesen sein, schenkte mir Jana einen wunderbaren, von ihr handgesponnenen Strang Samojedenwolle.



Inzwischen ist er zweimal mit uns umgezogen, wurde oft betrachtet und gekuschelt, aber nie konnte ich mich dazu entschließen, ihn zu verstricken.

Als es nun an die Planung weiterer Sofakissen ging, hatte ich die Idee, ihn in Kombination mit Holst Supersoft doppelfädig zu verstricken. Was dabei herausgekommen ist, gefällt mir sehr. Und die Lauflänge der Samojedenwolle reicht noch mindestens für eins, wenn nicht gar zwei Kissen dieser Machart.

Lustig und superniedlich ist, dass unser Kater dauernd seine Nase in den Hundeplüschstreifen hat. Vielleicht kann ich ihn ja mal mit der Kamera dabei einfangen.





Material: Samojedenwolle, handgesponnen von Jana sowie Holst Supersoft in den Farben Bleached White, Oatmeal, Nougat, Silver Grey und Dried Plaster, jeweils doppelfädig verstrickt

Muster: Eigenkreation

Maße: ca. 38 x 38 cm

Benutzte Nadelstärke: 3

Mein Ravelry-Projekt dazu: Fair Isle Pillow-case

Gewicht: 155 g

Freitag, 16. Dezember 2016

Gewonnenes Aschenbrödel


Kürzlich beteiligte ich mich an einem Gewinnspiel zum Geburtstag des Blogs Archive of Longings. Eines Morgens, als ich gerade überhaupt nicht damit rechnete, hatte ich doch tatsächlich die Mail im Posteingang, dass ich die Gewinnerin sei und mir ein Buch im Wert bis zu 10 € aussuchen dürfe. Da ich von meiner Liste vom 24. November auch tatsächlich möglichst viele Bücher lesen möchte, fiel meine Wahl auf Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

Gestern Abend, als ich von einem Erledigungstag leicht abgespannt nach Hause kam, lag die Sendung dann im Briefkasten. Und es war nicht einfach nur das Buch darin, sondern dieses war allerliebst in Weihnachtspapier eingepackt, und es lagen noch ein supernetter Brief und etwas Naschi dabei. Ich habe mich riesig gefreut, und alle Abgespanntheit war ganz ohne Nerventonikum verschwunden.



Liebe Julia und liebe Kerstin, auch an dieser Stelle nochmals ganz lieben Dank! Ihr habt mir eine große Freude gemacht, und sowie ich Das Weihnachtswunder von Old Nichol durch habe, werde ich es mir mit dem Aschenbrödel gemütlich machen. 

Nachtrag 20.12.2016: Heute habe ich das Buch bereits durchgelesen, und es hat wirklich viel Spaß gemacht. Es ist sehr schön romantisch geschrieben, so dass die tolle Atmosphäre des Films auch beim Lesen herüberkommt. Aber auch laut herausgelacht habe ich ein paarmal. Einige Fotos aus dem Film in der Buchmitte sind noch das i-Tüpfelchen. Ich bin bei solchen "Büchern zum Film" immer eher skeptisch, dieses hat mich jedoch überzeugt. 

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Top Ten Thursday (VI)


Heute lautet das Thema des Top Ten Thursday der Buecher-Bloggeria "10 Bücher, die Du Dir zu Weihnachten wünschst".

Meine Weihnachts-Wunschliste fällt immer ziemlich bunt aus, da ich mir neben Romanen oft auch Bücher wünsche, die ich mir nicht einfach mal so leisten würde, also gern auch Bildbände, Garten- oder Handarbeitsbücher. Und da es stetig aufs nächste Jahr zugeht, ist auch immer ein Kalender mit dabei.






Mein Leben als Schäfer von James Rebanks

Hygge von Meik Wiking - für mich als Dänemarkfan natürlich ein Muss

Betörende Maschen von Ingalill Johansson - eigentlich bräuchte ich wirklich nicht noch ein weiteres Strickbuch, aber allein das Cover und der Klappentext wirken auf mich so verlockend, dass es dieses eine Strickbuch nun doch noch sein soll.

Der Garten von Hermann Hesse von Eva Eberwein

Naturkalender 2017 von Marjolein Bastin - diesen Kalender benutze ich seit vielen Jahren, um täglich abends eine kleine Tageszusammenfassung einzutragen. Und schon fast traditionell gibt's den Kalender zu Weihnachten.

Alles Jeans: 80 blaue Nähprojekte von Laura Sinikka Wilhelm - ob ich es in 2017 schaffe, doch mal ein bisschen mehr zu nähen? Das hatte ich mir eigentlich für dieses Jahr vorgenommen, doch setzte sich meine Stricklust immer stärker durch.

Herz aus Nacht und Scherben von Gesa Schwartz

Die Rabenkönigin von Michelle Natascha Weber

Schwanentod von Corina Boman

Der Märchenerzähler von Antonia Michaelis

Das waren bereits 10 Bücher, und eigentlich war damit meine Wunschliste abgeschlossen. Allerdings nahmen wir letzte Woche mal wieder zwei Zimmermänner auf der Walz im Auto mit. Da mein Onkel ebenfalls Zimmermann war und gern über alte Zimmermannsbräuche erzählte, kamen wir leicht mit den Zimmermännern ins Gespräch. Ich fand das dermaßen interessant und faszinierend, dass ich darüber unbedingt mehr erfahren möchte. Daher musste noch ein elftes Buch in die Liste aufgenommen werden: