Montag, 27. Februar 2017

Nächstes Kissen für die Parade


Die Einzelteile dieses Kissenbezugs lagen tatsächlich über zwei Monate im Strickkorb, bevor ich mich am vergangenen Wochenende dazu aufraffen konnte, die Fäden zu vernähen und die beiden Quadrate zusammenzunähen.

Nun bin ich sehr glücklich darüber, zumal das Garn noch komplett aus der Haushaltsauflösung im Juni letzten Jahres stammte.

Sechs farblich harmonierende Kissen habe ich bereits und noch Ideen und Garn für mindestens fünf weitere. Ob ich jetzt erst einmal den nächsten Kissenbezug anfange oder doch noch weiter Socken stricke? Immer diese Gewissensfragen!

Die Kissen gehören eigentlich auf das andere Sofa, aber da war heute das Licht zu schlecht. Auf dem Omasofa machen sie sich jedoch auch ganz gut, finde ich.






Das waren die dazugehörigen Knäuel aus den Schätzen der verstorbenen Dame:


Material: Drei Pagen Norwegerwolle (Farb-Nr. 45171) und 3 Suisses Shebaya (Farb-Nr. 805HS)

Muster: kraus rechts, diagonal gestrickt

Maße: ca. 44 x 44 cm

Benutzte Nadelstärke: 3

Mein Ravelry-Projekt dazu: Diagonal Pillow-Case

Gewicht: 357 g

Kommentare:

  1. Sehr hübsch deine Kissen.
    Eine schöne Woche.
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Sieht echt stark aus und macht ´ne Menge her.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Deine Kissenparade ist ganz wunderschön! Darüber kannst Du Dich wirklich sehr freuen. Ich bin gespannt, ob noch ein weiterer Bezug dazu kommt, ober ob es doch erst einmal Socken werden.
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
  4. Wie aus einem Nachlass so schöne Dinge entstehen können. Die grau-gestreiften Kissen gefallen mir besonders. Und auch das Sofa ist toll, wir haben so ein uraltes in dunkelrot (nur leider so Katzenhaar anziehend). Mach's gut, Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Birgit,
    Dein Kissenberg sieht sehr gemütlich und einladend aus :-)

    Liebe Grüße

    Angelika

    AntwortenLöschen