Donnerstag, 2. März 2017

Top Ten Thursday XII


Und schon wieder ist Donnerstag und damit Top Ten Thursday bei der Buecher-Bloggeria. Gesucht werden heute 10 Bücher, deren Titel mit einem "E" beginnen.

("Ein" und "eine" habe ich auch heute außer Acht gelassen.)

         

      

Jan Christophersen - Echo - Ein tolles Buch, das ich allein schon deshalb lesen "musste", weil es zum großen Teil in Flensburg spielt. Ich mochte aber auch Schreibstil und Atmosphäre sehr und werde es auf jeden Fall (mindestens) noch einmal lesen.

Kristín Marja Baldursdóttir - Die Eismalerin - Eines der besten Bücher, die ich im vergangenen Jahr gelesen habe.

Anna Grue - Es bleibt in der Familie - Dass ich eine Schwäche für skandinavische Krimis habe, schrieb ich ja bereits mehrmals. Von Anna Grue habe ich alle Bände um den kahlköpfigen Detektiv mit großem Vergnügen gelesen. 

Camilla Läckberg - Die Eisprinzessin schläft - Womit wir auch gleich bei einer meiner anderen skandinavischen Lieblings-Krimischriftstellerinnen wären. Dieses ist der erste Band der Reihe um das Ermittlerduo Erica Falck und Patrik Hedström. In der Reihe gäbe es sogar noch zwei weitere Bücher mit "E": Engel aus Eis und Die Engelmacherin

Bernd W. Seiler - Es begann in Lesmona. Auf den Spuren einer Bremer Liebesgeschichte - Das Buch Sommer in Lesmona habe ich wohl unzählige Male gelesen und die sechsteilige Fernsehserie noch öfter gesehen. Da bleibt es nicht aus, dass man auch noch ein bisschen mehr Begleitinformationen haben möchte, die dieses Buch reichlich bietet.

Karen Duve  - Die entführte Prinzessin. Von Drachen, Liebe und anderen Ungeheuern - Ein bisschen anders als man es vom Titel und Cover her vermuten würde. Schön skurrile Charaktere und irgendwie klasse!

Daniel Glattauer - Ewig Dein - Den Hype um Herrn Glattauers Gut gegen Nordwind konnte ich irgendwie nicht ganz nachvollziehen, dieses Buch dagegen habe ich an einem Tag durchgelesen.

Niall Williams/Christine Breen - Es regnet auch im Paradies - Klappentext: "Der Traum vom Leben auf dem Lande, die Überraschungen, die man erlebt, wenn man ihn zu verwirklichen sucht, und das Glückgefühl, das einen durchströmt, wenn das Wagnis gelingt - von alldem erzählen die Autoren in diesem Buch über die Heimkehr in das Land ihrer Vorfahren, nach Irland. Niall Williams und Christine Breen lernten sich an der Universität von Dublin kennen. Nach Jahren voller Hektik in New York kehrten sie nach Irland zurück, wo sie in einem kleinen Dorf ein beschauliches Leben führen." - Obwohl es bestimmt zehn Jahre her ist, dass ich dieses Buch zuletzt gelesen habe, zähle ich es immer noch zu meinen Lieblingsbüchern. Ich glaube, ich werde es mir demnächst mal wieder zu Gemüte führen.

Katja Brandis - Der Elefanten-Tempel - Klappentext: "Verliebt in Thailand. Ricardas größter Wunsch geht in Erfüllung: Gemeinsam mit ihrer Freundin Sofia reist sie nach Thailand, um in einer Elefanten-Zuflucht mitzuarbeiten. Doch als die schüchterne Ricarda sich in den jungen Mahout Nuan verliebt, geraten sie und Sofia heftig aneinander. Und so verrät Ricarda ihrer Freundin nicht, was sie herausgefunden hat: Die misshandelte Elefantin Laona verlässt jede Nacht heimlich das Gelände und wandert zu einem Tempel. Gemeinsam mit Nuan versucht Ricarda das Rätsel zu lösen." - Ein schöner Jugendroman. So etwa lese ich gerne mal "zwischendurch", besonders im Sommer. 

Renate Göckel - Die Erbsenprinzessin: Wie Sie das Potenzial Ihrer Empfindsamkeit nutzen - Klappentext: "Hochsensibilität: Fluch oder Chance? Viele Frauen gelten als schüchtern oder zickig, wenn sie weniger belastbar und weniger gesellig sind als andere. Hohe Sensibilität ist aber keine Krankheit und kein Makel, sondern eine seelische Eigenschaft, denn viele Hochsensible sind gleichzeitig hochbegabt, was nicht nur mit Intelligenz, sondern auch mit differenziertem Denken zu tun hat. Renate Göckel verrät, wie Sie Ihre Fähigkeiten erfolgreich nutzen können." Dieses Buch habe ich mir vor über zehn Jahren zugelegt und gelesen. Deshalb kann ich nicht mehr sehr viel dazu sagen. 








Kommentare:

  1. Hallo!
    Oh, das sind ja mal ganz andere Bücher! Da kenne ich nur Ewig Dein, den habe ich vor langer Zeit mal gelesen und fand den gut.
    Meine Liste findest du HIER

    Liebe Grüße Anett.

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    die meisten deiner Bücher kenne ich leider nicht (oder höchstens vom Sehen), aber die Reihe von Camilla Läckberg steht schon seit Ewigkeiten auf meiner Wunschliste. Das sollte ich wohl dringend ändern :)
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)

    Von deiner Liste kenne ich leider kein einziges Buch. Die sind aber auch nicht unbedingt mein Genre.

    Mein Beitrag

    Ich wünsche dir einen schönen Donnerstag :D

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hi!

    Alles sehr unbekannte Bücher für mich, die kenne ich noch nicht mal vom Cover her :D
    Die Eisprinzessin, das klingt natürlich toll wenn du es so gut fandst, aber ich bin ja leider so ein Cover-Mensch *lach* Da spricht mich jetzt auf den ersten Blick so gar keins an. Aber schön, mal was anderes als den Main Stream zu sehen :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,

    also das "Nicht kennen" beruht auf Gegenseitigkeit, denn ich kenn auch keins deiner Bücher näher. Das einzige, dass ich wenigstens vom Sehen kenne ist Ewig dein. Es würde mich auf den ersten Blick auch keins so wirklich ansprechen.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    von deinen Büchern kenne ich leider gar keins. Da haben wir wohl einen vollkommen anderen Buchgeschmack :D

    LG Jessy

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen,

    deine Bücher sagen mir leider gar nichts, aber durch deine nette Beschreibung hast du mir Lust auf das ein oder andere Buch gemacht. "Die entführte Prinzessin: Von Drachen, Liebe und anderen Ungeheuern" und "Die Eismalerin" sind beide auf meiner Want-to-Read Liste gelandet.

    Liebe Grüße,
    Abigail
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen