Samstag, 9. September 2017

Olle Bastelwolle


Gestern ist mir was passiert: Unser Nachbar stand mit hängenden Ohren vorm Haus - er hätte da noch "so olle Bastelwolle" gefunden und wüsste nun nicht, wie er die entsorgen soll. Selbstlos bot ich an, mir das mal anzusehen und wäre wohl fast hintenüber gefallen. Muss ich erwähnen, dass die "olle Bastelwolle" von mir adoptiert wurde?

Nun überlege ich, ob man die nicht auch irgendwie sinnvoll verstricken könnte ...

Es sind 229 Stränge = 1224 g.











Kommentare:

  1. Hallo Birgit,
    was für ein Schatz ! Wo hat er den denn ausgegraben ?? Verstricken stelle ich mir schwierig vor, häkeln vielleicht ? Oder du machst bis ans Ende deiner Tage Hardanger oder Kreuzstich :-))

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Oder Du packst es in Päckchen und verkaufst sie zu einem tollen Preis an Bloggerinnen, behälst Deinen Anteil und hast ein bisschen Geld für´s Hobby übrig. Welch wunderbarer Schatz! Finde ich toll. Unglaubliche Farbenpracht. Du bist zu beneiden.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Welch ein farbenreicher Stickschatz,, das würde ich mein Leben nicht verbrauchen für meine Stick-Spielereien auf Filz.
    Beneidenswerte Inselgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Birgit,

    wo wohnt Dein Nachbar, ich zieh mal schnell bei ihm für ein Wochenende ein wenn der solche Schätzchen hat, egal wie alt und grau der ist. Das ist ja Stickwolle vom Feinsten. Daraus lässt sich sicher was Tolles zaubern.

    Liebe Grüße Burgi

    AntwortenLöschen
  5. Oh, was für ein Glück! So schöne Farben, das ist ja ein Traum! Vor vielen Jahren gab es einmal quer gehäkelte Schals aus Stickgarn, in Regenbogenfarben, Farbverläufen oder kontrastfarbig gestreift, die finde ich noch immer schön. Auch ein Sommer-Top könnte ich mir gut vorstellen. Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Spaß damit, herzliche Grüße,

    Monika

    AntwortenLöschen